SUPER

Zenz GmbH – Faszination Glas

„Wissen muast, wos sie g’heart und wos sie net g’heart!“ Ein Leitspruch von Großvater Zenz, den die Familie Zenz, aber auch die Firma Zenz beherzigt. Allgemein übersetzt bedeutet er „Menschen mit Werten, die Wort halten.“

Hier eine kurze Geschichte, wie alles begann:

Rupert Zenz, Geschäftsführer der Zenz GmbH, wurde am 11.02.1962 geboren und wuchs, mit seinen fünf Geschwistern, am familiären landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern auf. Bereits in seinen frühen Ausbildungsjahren stellte sich heraus, dass er eine Arbeit im Dienstleistungsbereich bevorzugte.

Die Freude am „Gerne Reden und Erzählen“ sowie am „Miteinander Lustig sein“, aber auch gemeinsamen „Schaffen und Bewegen“ waren die Beweggründe, warum er vor etwa 35 Jahren begann, verkäuferisch tätig zu werden. Daraus entwickelte sich auch immer mehr Projektarbeit. Seit etwa 25 Jahren ist er nun einschlägig in der Glas-Branche tätig. Er erlebte die Zeit der Entwicklung „Glas“, als neues vielfältiges Produkt in der Herstellung und Verarbeitung, mit. Das aus Quarzsand ein völlig transparentes und doch unglaublich starkes Produkt entstehen kann, faszinierte ihn. Die Leidenschaft zu dem Produkt war geboren.

Die Freude am fertigen Endprodukt, dieses selbst zu gestalten und mit den eigenen Ideen ausschmücken zu können, waren ausschlaggebende Gründe, warum er sich schlussendlich zur Selbstständigkeit entschied. Am 04.09.2007 war es dann soweit und er gründete mit seiner Tochter Sabrina das Einzelunternehmen namens „Glasfachhandel Zenz“.

Die Firma entwickelte sich stets weiter. Produkte kamen hinzu und fielen wieder weg, Ideen wurden geboren und wieder verworfen. Am 01.07.2010 dann wurde das Einzelunternehmen in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgegründet und wird als Familienbetrieb geleitet.

Mit Liebe zum Detail, Verlässlichkeit und hoher Qualität werden nun Ideen realisiert. Ein kompetentes und freundliches Team kümmert sich umfangreich um die Projekte. Beginnend mit der Beratung und Planung bis hin zur Ausführung und der schlussendlich fertig umgesetzten Lösung.